Senden

Aus SAXSVS BBS
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 Allgemeine Bemerkungen

Nachdem durch den Referenten die wichtigsten Daten der Planung im Schulmodul BBS geprüft wurden, müssen die genehmigten Planungen in das Aufsichtsmodul übertragen werden. Erst danach kann der Referent die komplette Schule prüfen und "einfrieren".

2 Menüaufruf

  • Datei/Freigabe für Schulaufsicht
  • Symbol "Wolke"

Senden-wolke.png

2.1 Senden auf "aktuell"

Senden-aktuell.png

Bemerkungen:

  • aktuelle Daten sind die Daten des Sendedatums (aktuelles Schuljahr)
  • aktuelle Daten werden bei jeder Übertragung gesendet

2.2 Senden auf "1. Stichtag"

Senden-stt1.png

Bemerkungen:

  • 1. Stichtag = Planungsansatz
  • Daten des 1. Stichtages sind gedachte Planungsdaten zum 1. August (erster Tag des Folgeschuljahres)
  • In der Sendemaske muss "1. Stichtagsmeldung" aktiviert werden
  • unter Termine steht der Tag, an dem die Planung laut Verwaltungsvorschrift durchgeführt werden muss
  • unter Ausgeführt steht das Datum, an dem das letzte Mal die Daten übertragen wurden
  • unter Eingefroren steht das Datum, an dem die Schule durch den Referenten fertig kontrolliert und dauerhaft gespeichert (eingefroren) wurde

Sobald die Schule eingefroren ist, kann nicht erneut auf den Stichtag gesendet werden (Option kann nicht aktiviert werden). Werden Fehler festgestellt, muss die Schule durch den Referenten "aufgetaut" werden. Nach dem Senden und einem nächtlichen Datenabgleich wird die Schule dann erneut "eingefroren".

Senden-stt1-eingef.png

2.3 Senden auf "2. Stichtag"

Senden-stt2.png

Bemerkungen:

  • 2. Stichtag = Korrektur Planungsansatz
  • Daten des 2. Stichtages sind reale Planungsdaten im Oktober des aktuellen Schuljahres
  • In der Sendemaske muss "2. Stichtagsmeldung" aktiviert werden
  • unter Termine steht der Tag, an dem die Planung laut Verwaltungsvorschrift durchgeführt werden muss
  • unter Ausgeführt steht das Datum, an dem das letzte Mal die Daten übertragen wurden
  • unter Eingefroren steht das Datum, an dem die Schule durch den Referenten fertig kontrolliert und dauerhaft gespeichert (eingefroren) wurde
  • die Daten des 2. Stichtages werden für die amtliche Schulstatistik übernommen

2.4 Senden der Daten für "Absolventen"

Senden-abs.png

Bemerkungen:

  • die Absolventendaten werden für die amtliche Schulstatistik (Phönix) und den Schulträger benötigt
  • es werden die Daten aller Schüler übertragen, die im vorhergehenden Schuljahr einen Abschluss erreicht haben. Dabei ist uninteressant, ob der Abschluss positiv war (mit Zeugnis, dieser wird in Phönix verarbeitet) oder ob der Schüler die Schule ohne Zeugnis verlassen hat.
  • Um herauszubekommen, wer die Schule verlassen hat, ist folgende Schrittfolge umgesetzt:
  • vom Datum "voraussichtlicher Abschluss am" werden 70 Tage abgezogen
  • dann wird nachgeschaut, ob das berechnete Datum im vorhergehenden Schuljahr lag
--> damit werden auch die Schüler einbezogen, die ihre Ausbildung erst im September beenden (teilweise Verwaltungsberufe bzw. kurze Wiederholungsprüfung)
  • diese Schüler werden in die Schnittstelle zu Phönix und in die Schnittstelle zum Träger übertragen
  • Da es sich hier um keinen "echten" Stichtag handelt, wird dieses Datenbank auch nicht eingefroren und damit steht unter eingefroren nie ein Datum.
--> Diese Aktion macht für Phönix erst Sinn, wenn vom Statistischem Landesamt die Masken zur Befüllung freigegeben wurden (meistens im September).
--> Für die Schulpflichtüberwachung macht das Senden aber bereits im August Sinn (also wenn die Daten beim Schüler eingetragen sind), da der Träger diese Info laut Schulgesetz auch sehen kann.